Twitter hat doch einen Sinn

Bisher hatte ich ja ernsthafte Probleme, den Sinn (vielleicht gerade noch..) oder Nutzen (geht garnicht..) von Twitter zu erfassen. Derzeit wird ja allerorten getwittert, was das Zeug h├Ąlt. Speziell die SEO-Szene hat Twitter f├╝r sich entdeckt und hyped die Plattform ohne Erbarmen.

Ich habe mir das jetzt ein paar Wochen angesehen und f├╝r mich entschieden, das Twitter so ├╝berfl├╝ssig wie ein Kropf ist. Was interessiert mich, ob andere jetzt in den Biergarten gehen, endlich langes Wochenende haben oder einfach nur die Couch hitten m├╝ssen. Ok, dieser Teil der Nachrichten auf Twitter mach ja h├Âchstens 80% aus, der Rest ist echt interessant ;-)

Aber jetzt zum Titel dieses Posts: Durch Geralds Post bin ich nach ewigen Zeiten mal wieder beim “guten alten” Klaus Schallhorn gelandet und in seinem Pseudo-Blog ├╝ber diesen Eintrag gestolpert. Jetzt erschliessen sich f├╝r mich ganz neue M├Âglichkeiten. Sicherlich gibt es noch viel interessantere Ans├Ątze, als sich “nur” informieren zu lassen, wann die Blume mal wieder Wasser braucht. Technisch sollte es sicher kein Problem sein zu twittern wenn

  • die Katze gef├╝ttert werden muss
  • meine AdSense Tageseinahme die magische Grenze von 1$ durchbricht ;-)
  • mein Deo versagt
  • es Zeit ist, ins Bett zu gehen

Gerne nehme ich weitere interessante Vorschl├Ąge entgegen…

In diesem Sinne …. gute Nacht

Tags:

14 Antworten zu “Twitter hat doch einen Sinn”

  1. SEO-Blog » Twitter - Just my two cents sagt:

    [...] wieder die Lust daran. Langfristig macht das doch niemand?! (Auch Faris hat(te) seine Probleme, den Sinn von Twitter zu erfassen und Matthias wird den Microblogging-Dienst wohl nie [...]

  2. Frank sagt:

    Hihi - nice zusammengefasst, dar├╝ber hinaus d├╝rfte es wohl tats├Ąchlich nicht viel Sinnvolles ├╝ber Twitter & gelangweilte Spielkinder dieser Welt zu sagen geben ;-)

    Vorschl├Ąge f├╝r Gezwitscher:

    Katze ist weg - Nachbarhund liegt satt in der Sonne …
    Pickel am Hintern, werde heute im Stehen zwitschern …
    Nachbarn bekommen Pickel von meinem Deo …
    Schnarchen auf Gezwitscher umgestellt, seither knallen dauernd V├Âgel gegen┬┤s Schlafzimmerfenster …

  3. Michael Web sagt:

    fr├╝her war es der Fris├Âr der sich den Mist anh├Âren musste jetzt ist es twitter :) naja twitter if you don’t have friends.

  4. Son-Goku sagt:

    ich wei├č nichtmal was twitter ist :D
    durch dich hab ich aber mal wenigstens ein bisschen erfahren :-)

  5. Karl sagt:

    Wenn mir Twitter sagen w├╝rde, wann das WG-Klo besetzt ist, w├╝rde ich es mir sogar ├╝berlegen mich dort anzumelden :D

  6. Martin sagt:

    Ja ihr m├╝sst den richtigen Leute followen…Es wird dort viel bl├Âdsinn getwittert aber einige richtig gute Informationen kann man schon rausziehe (bei den richtigen Personen). Einfach mal den gr├Â├čeren amerikanischen SEO followen dann werdet ihr sehen was ich meine ;)

  7. Hardy sagt:

    Twitter allein garantiert noch nicht, dass es f├╝r dich n├╝tzlich ist. Twitter ist wie ein gro├čer SEO-Stammtisch, und da wird ja auch oft ├╝ber sinnesfreies Zeug diskutiert. Wer mit der Erwartung, st├Ąndig neue Insiderinfos zu bekommen anf├Ąngt zu twittern, wird schnell entt├Ąuscht sein :)

  8. Der Dan sagt:

    Bei Twitter gibt es richtig interessante Informationen? Wie lange muss ich denn da suchen bis sich mal etwas “offenbart”? Ich finds na-wie-vor sinnlos :)

  9. Martin sagt:

    Sehr richtig, gleich nutzlos wie ICQ statusmessages oder dergleichen, warum reichts keinem zu wissen das ich abwesend bin, sondern alle m├╝ssen genauestens bescheid wissen was ich in meiner abwesenheit so mache….da gibts leute die ├Ąndern ihre status message so h├Ąufig, da h├Ątten sie gleich vorm rechner bleiben k├Ânnen :-D

    naja, wems spa├č macht, wenn ich einen guten tag hab tippe ich 2 w├Ârter im skype oder icq als status ein, das muss reichen ;-)

    mfg Martin

  10. Heiko sagt:

    Ein wirklich sehr guter Beitrag ;) mir gehen diese ewigen Stausnachrichten auch h├Âllisch auf die Nerven, is mir doch v├Âllig egal was die alle gerade machen^^. Wenn man wirklich gerade weg ist lohnt es sich aber meistens sind da nur irgendwelche doofen Spr├╝che….

  11. Timm sagt:

    Ich hab von Twitter auch schon einiges geh├Ârt hab mich aber bsilang noch nicht f├╝r Twitter entscheiden k├Ânnen muss aber gestehen dass ich mir noch nicht einmal einen Account zugelegt habe aber auch nach diesem Beitrag werde ich mir wohl keinen Account einrichten^^

  12. Cris sagt:

    Hab vorher auch noch nie was von Twitter geh├Ârt.

  13. Marco sagt:

    Twitter ist aller Munde. Nachdem es nun massig Mashups und immer mehr Teilnehmer gibt, liegt es an jedem selbst, sich seine Follower-schaft entsprechend auszuw├Ąhlen. Wer das clever hinbekommt, bekommt neben “Kaffee kalt”-Tweets auch wirklich N├╝tzliches heraus.

  14. Doodles sagt:

    Ich habe es nun eine Woche mit Twitter versucht. Aber irgendwie ist das ganze nicht umbedingt meine Welt. Wie bereits gesagt wurde, es wird eine gro├če Menge unn├╝tzes Zeug getwittert. Alles andere landet eh 20Minuten sp├Ąter in den ersten Blogs. Das war zumindest meine Erfahrung.

Hinterlasse eine Antwort